Service

Zum Fachpersonal

Sie sind hier:   Unternehmen > Soziale Verantwortung

Soziale Verantwortung

In der Region verwurzelt

Engagement für soziale Zwecke und Vereine.

Das Bürozentrum Gelnhausen ist sich als mittelständisches, in der Region verwurzeltes Unternehmen seiner sozialen Verantwortung bewusst. Deshalb unterstützen wir immer wieder soziale Zwecke und heimische Vereine aus vielfältigsten Bereichen. Lesen Sie hier einige ausgewählte Berichte über unser Engagement.

Bürozentrum spendet für Kinderdörfer in Bosnien und Herzegowina sowie Rumänien

08.05.2013
Spende für Kinderdörfer in Bosnien und Herzegowina sowie Rumänien

Die Stiftung Kinderzukunft erhielt von dem Gelnhäuser Unternehmen BZB Bürozentrum GmbH eine Spende für ihre Kinderdörfer in Bosnien und Herzegowina sowie Rumänien. Christoph Bellinger, Leiter des technischen Services, brachte die beiden Toshiba Kopierer ins Lager der Stiftung. „Wir leisten aus Überzeugung einen Beitrag zu etwas Großem, das für uns zwar nicht direkt greifbar, aber dennoch präsent ist. Wir freuen uns, dass die Stiftung Kinderzukunft uns dies ermöglicht“, begründete Marc Ihl, Geschäftsführer des BZB, das Engagement des Unternehmens.
 
Die Stiftung Kinderzukunft, die dieses Jahr unter der Schirmherrschaft des hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier ihr 25-jähriges Bestehen feiert, leistet mit Spendengeldern nachhaltige Hilfe für Kinder in Not. Dazu unterhält sie neben zahlreichen Ernährungs- und Bildungsprojekten weltweit auch eigene Kinderdörfer, Schulen und Ausbildungseinrichtungen in Guatemala, Rumänien sowie in Bosnien und Herzegowina. Für diese vorbildliche Arbeit wurde die Kinderzukunft von der Hessischen Landesregierung zur Stiftung des Jahres 2009 ausgezeichnet. Seit Jahren trägt die Kinderzukunft das Spendensiegel des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen (DZI), das Gütesiegel für seriöse, transparente Spendenorganisationen.
 
Die Arbeit der Stiftung finanziert sich durch Spenden, Patenschaften, Zustiftungen und Testamentsspenden. Da sämtliche Verwaltungskosten der Stiftung durch Erträge des Stiftungsvermögens und zweckgebundene Zuwendungen gedeckt werden, werden alle Spenden immer zu 100 Prozent für die Kinder verwendet.


Teilnehmerrekord auf dem KjG-Zeltlager 2012

14.08.2012
Teilnehmerrekord auf dem KjG-Zeltlager 2012

Die 34 Betreuer der KjG Bad Orb haben sich vergangenen Freitag schon auf den Weg nach Bad Kissingen begeben, um dort die Vorbereitungen für die 130 Kindern zu treffen, die am Montag kommen werden. Die Zahl von 164 Zeltlagerbegeisterten stellt damit einen neuen Rekord in der ewigen Zeltlagerrangliste auf, doch sind damit auch die Kapazitätsgrenzen erreicht, denn weder die Anzahl der Zelte, noch die Größe des Zeltplatzes lassen mehr Teilnehmer zu. Drei Reisebusse sind nötig, um die Kinderschar und das Gepäck zum Zeltplatz und wieder zurück zu bringen.

Für die Betreuer stand daher am vergangenen Wochenende vor allem Zelteaufbauen auf dem Programm, damit die 8 bis 14-Jährigen gleich ihre Zelte beziehen können, in denen sie zehn Tage übernachten werden. Zeltlagerhighlights wie Nachtwanderung, thematischer Tag, Geländespiel und Zweitagestour bekamen ihren letzten Schliff, damit das Zeltlager ein unvergessliches Erlebnis für jeden Teilnehmer wird.

Doch ohne das Bürozentrum in Gelnhausen wäre es für die 34 Ehrenamtlichen nicht möglich gewesen, ausreichend Zelte, Küchenutensilien, Lebensmittel, Bastel- und Spielmaterial in den Bad Kissinger Märchenwald zu bringen, in dem das Zeltlager unter dem Motto „Das Rapunzel-Komplott“ stattfinden wird. Nicht nur ein Kleintransporter, sondern auch der große Firmen-LKW wurde den Betreuern zur Verfügung gestellt.

Bleibt nur noch, auf gutes und beständiges Wetter zu hoffen, damit das Zeltlager ein voller Erfolg wird.

Zum Seitenanfang Diese Seite drucken